Termine

Datum

01. - 02.03.2024
Ongoing...

Uhrzeit

13:00 - 16:00

Decolonize NOW!

Erinnern. Umdenken. Verändern.

och immer gibt es in unserer Gesellschaft Kontinuitäten kolonialer Strukturen, von denen der Globale Norden profitiert und die eine gleichberechtigte Partnerschaft mit Ländern des Globalen Südens verhindern. Auch die Themenfelder der Eine-Welt-Arbeit sind davon nicht ausgeschlossen. Auf der 27. Eine-Welt-Landeskonferenz legen wir den Fokus auf die kritische Reflexion postkolonialer Strukturen in der Entwicklungszusammenarbeit und entwicklungspolitischen Bildung. Wir werfen einen Blick zurück auf die koloniale Vergangenheit Deutschlands und Europas und betrachten den Einfluss des Kolonialismus auf die Welt von heute. Wir blicken nach vorne und suchen Lösungen, wie diese Strukturen auf verschiedenen Ebenen überwunden werden können – in der Politik, in der Wirtschaft, in der Bildung, im Engagement, in der Sprache, im Alltag. Das Eine Welt Netz NRW lädt alle am Thema Interessierten zum kritischen Dialog und zur aktiven Veränderung ein.

Die Konferenz bietet ein spannendes Programm mit unterschiedlichen Formaten: Vorträge von Expert*innen aus dem Globalen Norden und Süden, interaktiv gestaltete Workshops, die zum Nachdenken und Handeln anregen, Diskussionsforen zum Austausch mit Expert*innen und den anderen Teilnehmenden sowie eine Podiumsdiskussion zur Frage, wie eine dekoloniale Entwicklungszusammenarbeit gelingen kann.

Wir freuen uns auf Beiträge von u. a.

•             Nina van der Puije, Religionswissenschaftlerin und Ethnologin, Humboldt-Universität zu Berlin

•             Neven Subotic, Vorstand der well:fair foundation 

•             Dr. Anna Schwachula, German Institute of Development and Sustainability (IDOS)

•             Ute Koczy, Senior Advisor Kampagnen zu internationalen Finanzinstitutionen, urgewald e.V.  

•             Bhumika Muchhala, Expertin für internationales Finanzsystem, The New School New York City

•             Shavu Nsenga, Bildungsreferentin und Mediatorin

•             Serge Palasie, Fachpromotor für entwicklungspolitische Bildungsarbeit mit Fokus Afrika, Eine Welt Netz NRW e.V.

•             Grupo Sal mit dem Programm „Ein Funke PLURIVERSUM“ im Abendprogramm

•             Ausstellung „Transatlantische Umverteilung in vier Bildern“ von Naseer Alshab

Weitere Informationen finden Sie auf https://eine-welt-netz-nrw.de/lako.

Anmeldung erfolgt unter: www.gsi-bonn.de/lako-nrw-2024